Cochstedt - Forscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) informieren heute auf dem Flughafen Magdeburg-Cochstedt über aktuelle Forschungsflüge. Der kleine Flughafen ist zunächst bis Freitag Station des DLR-Spezialflugzeugs A320 ATRA, das regelmäßig für wissenschaftliche Tiefflüge von Cochstedt aus in die Luft steigt. Strömungsexperten wollen unter anderem untersuchen, wie tote Insekten auf Flugzeugoberflächen den Treibstoffverbrauch in die Höhe treiben. Daten würden außerdem über neuartige
Assistenzsysteme für Piloten und in Sachen Aerodynamik gesammelt. Die Ergebnisse sollen dann in die Neuentwicklung von Flugzeugmodellen und Oberflächen einfließen.