Tornau/Bad Düben - Mit Motorsägen, Hobeln und Schleifpapier kreieren seit Samstag in der Dübener Heide mehr als 30 Künstler Skulpturen aus Holz. Aus dicken Stämmen entstehen Tiere, Kobolde, Drachen aber auch abstrakte Figuren, wie die Veranstalter mitteilten. Etwa 1500 Besucher würden das Spektakel in Tornau bei Gräfenhainichen (Landkreis Wittenberg) verfolgen. Die Sieger sollen am Sonntag gekürt werden. Der Wettbewerb findet zum 15. Mal statt. Besucher können außerdem über einen großen Heidemarkt schlendern und Produkte original aus der Dübener Heide genießen.