Halle - Gestein aus dem Tunnelbauprojekt "Stuttgart 21" soll nach Informationen der "Mitteldeutschen Zeitung" (Samstag) künftig eine Böschung im Tagebau in Amsdorf (Mansfeld-Südharz) befestigen. Geplant sei, dass bis zum Jahr 2016 täglich ein Zug mit 20 Waggons aus Stuttgart nach Amsdorf rollt. Anfang des Jahres war es in dem Tagebau zu einem schweren Erdrutsch gekommen, seither ruht dort der Betrieb. Kommendes Jahr soll wieder Kohle gefördert werden. Derzeit fehle für das Vorhaben nur noch die Genehmigung des zuständigen Landesamtes für Geologie und Bergwesen, um die rund eine halbe Million Tonnen aus Stuttgart für die Tagebaubefestigung zu nutzen.