Wuhan - Tennis-Spielerin Sabine Lisicki wird auf Probe vom früheren Davis-Cup-Spieler Marc-Kevin Goellner trainiert. Die Berlinerin und der ehemalige Weltranglisten-26. begannen ihre Testphase beim WTA-Turnier im chinesischen Wuhan.

Auch bei dem mit 4 720 380 Dollar dotierten Turnier in Peking in der nächsten Woche soll die Wimbledon-Finalistin von 2013 noch von Goellner betreut werden. Bei dem mit 2,44 Millionen Dollar dotierten Hartplatzturnier in Wuhan hatte sich die Weltranglisten-24. Lisicki in ihrem Auftaktspiel zunächst gegen die Tschechin Lucie Safarova durchgesetzt, scheiterte am Dienstag in Runde zwei dann aber mit 6:7 (3:7), 3:6 an Jelina Switolina aus der Ukraine.

Goellner, der 1994 und 1995 das Halbfinale beim Grand-Slam-Turnier in Wimbledon erreichte, betreibt seit gut zehn Jahren eine Tennis-Akademie in Köln. Mit David Prinosil gewann der mittlerweile 45-Jährige 1996 Olympia-Bronze in Atlanta.

Lisicki hatte den Franzosen Guillaume Peyre nach einer Testphase als Trainer nicht weiterbeschäftigt. Im letzten Jahr hatte die Fed-Cup-Spielerin ihre Saisonvorbereitung über weite Strecken in Goellners Tennis-Akademie absolviert. Von dort wurde die Probezeit zwischen Goellner und Lisicki auf Anfrage bestätigt.