Barcelona - Der FC Barcelona mischt im Dreikampf um die spanische Fußball-Meisterschaft wieder voll mit. Drei Tage nach dem grandiosen 4:3-Sieg im Clásico beim Erzrivalen Real Madrid gewann die Mannschaft um Superstar Lionel Messi auch gegen Außenseiter Celta Vigo mit 3:0 (2:0).

Jungstar Neymar (6. und 67. Minute) und Top-Torjäger Messi mit seinem 22. Saisontreffer (30.) erzielten im Camp Nou die Treffer für die überlegenen Katalanen. Der Titelverteidiger übernahm mit 72 Punkten - zumindest für zwei Stunden - die Führung in der Primera Division. Am späten Abend spielten noch Atlético Madrid und Lokalrivale Real (beide 70 Punkte).

Bereits nach gut 20 Minuten gab es jedoch eine Hiobsbotschaft für die Mannschaft von Barça-Trainer Gerardo Martino: Torhüter Victor Valdés musste wegen einer Knieverletzung, die er sich bei der Abwehr eines Freistoßes ohne gegnerische Einwirkung zugezogen hatte, vom Platz getragen werden.