Nie wieder Scheiben kratzen. Einer der innigsten Wünsche der Menschheit. Okay, des Teils der Menschheit, der nördlich der Alpen lebt und jeden Morgen mit dem Auto ins Büro muss. Also der Untergruppe, die in ihrem Auto keine Standheizung hat. Genau genommen der Mitglieder der Ungeduldigen-Fraktion, denen es zu lange dauert, bis die globale Erwärmung das Thema grundsätzlich löst.

Wozu ganz sicher die meisten von uns gehören. Wie die Frau aus Ostfriesland, die am Wochenende einen eigenen Lösungsvorschlag ausprobierte. Einfach nachts Haushalts-Heizlüfter in den PKW und auf volle Pulle stellen. Ergebnis: Voller Erfolg. Die Frau muss tatsächlich nie wieder Scheiben kratzen.

Gekratzt hat die Feuerwehr. Zusammengekratzt. Die Asche und ein paar Blechreste. Nachdem der Heizlüfter erst die Sitzpolster und dann den ganzen Wagen in Brand gesetzt hatte. Damit ist das Problem „Frostscheibe“ auf radikale und unumkehrbare Weise gelöst. Es bestehen allerdings gewisse Zweifel, ob die Frau das wirklich so gewollt hatte.