Berlin (dpa) - Daniel Hartwich hat mit Sonja Zietlow einiges gemeinsam. Beide sind TV-Allrounder, die schon einiges mehr moderiert haben als andere am Ende ihres Fernseh-Berufslebens. Und beide sind fest aufs Dschungelcamp abonniert.

Hartwich ist seit 2013 einer der beiden Hauptmoderatoren. Bei der elften Staffel, die am Freitag, 13. Januar, beginnt, darf er zusammen mit Sonja Zietlow zwei Wochen lang bissige Kommentare ablassen. Beide zusammen haben für die Moderation 2013 den Deutschen Comedypreis bekommen.

Es gibt aber auch ein paar Unterschiede zwischen den beiden: Hartwich, 1978 in Frankfurt am Main geboren, ist rund zehn Jahre jünger - und ging nach der Schule an die Uni: Er hat in seiner Heimatstadt nach dem Abi Germanistik und Politologie studiert. Ausgelastet hat ihn das offensichtlich nicht so richtig. Schon damals arbeitete er beim Hessischen Rundfunk und machte beim Radio erste Erfahrungen als Moderator.

Reporter für Vox-Sendungen wie "Fit For Fun TV" wurde er 2005, moderierte aber auch beim öffentlich-rechtlichen Kinderkanal KiKa. RTL ließ ihn 2008 seine Late-Night-Show "Achtung! Hartwich" ausprobieren.

Noch im gleichen Jahr übernahm der Schnellredner mit der markanten Brille zusammen mit Marco Schreyl die Show "Das Supertalent", für die er mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet wurde. Hartwich hatte einen Lauf und 2009 dann auch seine Premiere bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!", wo er eine Handvoll Spezial-Ausgaben moderierte.

Sein Vorbild ist der Komiker, Schauspieler und Moderator Hape Kerkeling. Von ihm übernahm Hartwich 2010 die Moderation der RTL-Show "Let's Dance", zunächst noch an der Seite von Nazan Eckes, anschließend zusammen mit Sylvie Meis.

Bald danach vertraute ihm RTL eine eigene Comedy-Show an: "H wie Hartwich". Und er moderierte außerdem den "RTL Comedy Grand Prix". Für seine Moderation von "Let's Dance" erhielt er schließlich den Bayerischen Fernsehpreis und eine Grimme-Preis-Nominierung.

Anfang Oktober 2012 starb dann Dirk Bach - nach dessen plötzlichem Tod übernahm Daniel Hartwich 2013 die siebte Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!". Seitdem ist er offenbar auf den Geschmack gekommen. Natürlich ist die zweiwöchige Dschungelshow keine Lebensaufgabe und keine, auf die allein sich ein Moderator konzentrieren könnte. Hartwich hatte ja auch immer etliche andere Eisen im Feuer.

Auch danach moderierte er weiter "Let’s Dance" und "Das Supertalent" - zuletzt im vergangenen Jahr - oder auch mal "Hartwichs 100! Daniel testet die Deutschen". Langweilig dürfte ihm nicht werden, auch wenn die zwei irren Wochen in Australien bald wieder vorbei sind. Dazu ist Hartwich einfach zu vielseitig.

Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!