Bonn - Der Katholische Kinder- und Jugendbuchpreis der Deutschen Bischofskonferenz geht in diesem Jahr an die belgische Autorin Claude K. Dubois für das Buch "Akim rennt".

Darin stellt die Illustratorin die traumatischen Erfahrungen von Krieg und Flucht am Beispiel des jungen Akim dar. Der Preis ist mit 5000 Euro dotiert und wird in diesem Jahr zum 25. Mal vergeben.

Die 1960 in Belgien geborene Dubois hat bisher mehr als 80 Bilderbücher veröffentlicht und illustriert, die in 15 Ländern herausgegeben wurden. Die Jury wählte das Siegerbuch aus mehr als 250 Titeln aus, wie die Bischofskonferenz am Mittwoch mitteilte. Die Verleihung findet am 7. Mai im Museum König in Bonn statt.