Prag - Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hat dem Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren seine Unterstützung zugesagt.

Das Literaturhaus bewahre das reiche Erbe der deutschsprachigen Literatur dieser Stadt und trage diese fruchtbare Verknüpfung der tschechischen, deutschen und jüdischen Kultur in die Öffentlichkeit, sagte Steinmeier bei einem Besuch des Hauses am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa.

Das Auswärtige Amt werde die Arbeit der Kulturinstitution mit Laptops unterstützen und die Finanzierung eines Jubiläumskalenders übernehmen, hieß es. Die inzwischen gestorbene Schriftstellerin Lenka Reinerova und der ehemalige tschechische Botschafter in Berlin, Frantisek Cerny, hatten das Literaturhaus vor zehn Jahren gegründet. Es ermöglicht unter anderem jährlich mehreren Stipendiaten, darunter Autoren und Übersetzern, einen mehrwöchigen Aufenthalt in Prag.