Erfurt/Magdeburg (epd) l Die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland will Schimmelschäden an Orgeln untersuchen. Zahlreiche alte und auch neuere Kirchenorgeln seien in unterschiedlichem Ausmaß von Schimmelpilzen befallen, teilte Orgelreferent Christoph Zimmermann in Erfurt mit. Um die Ursachen der Schimmelbildung zu ergründen, ist ein dreijähriges Forschungsprojekt geplant.

Auf dem Gebiet der Landeskirche gibt es rund 4000 Kirchenorgeln. Die Sachverständigen gehen davon aus, dass rund 100 Orgeln vom Schimmel befallen sind. Schimmelpilze, die an Orgelpfeifen haften, können den Klang des Instruments verändern. Dagegen helfe nur eine teure Reinigung. Das Projekt kostet rund 260000 Euro und soll mit Fördermitteln finanziert werden.