Hamburg ( dpa ). 400 Mal Herz-Schmerz, 400 Mal Liebe, Lust und Eifersucht : Die Sat. 1-Telenovela " Anna und die Liebe " feiert am heutigen Mittwoch ( 18. 30 Uhr ) ein Jubiläum, das besonders dramatisch ausfällt.

In der 400. Folge ist Jojo ( Bernhard Bozian ) auf dem Weg ins Gefängnis, doch er kann beim Transport fliehen. Mit einer Pistole bewaffnet sucht er Alexander ( Paul T. Grasshoff ), denn Jojo ist sich sicher : Alex hat ihn hereingelegt und ist dafür verantwortlich, dass er unschuldig hinter Gitter soll. Dass beide Opfer der Machenschaften von Anwalt David sind, ahnt Jojo nicht. Derweil versucht Jojos Schwester Mia ( Josephine Schmidt ), das drohende Unglück zu verhindern – doch als sie dazwischengeht, löst sich ein Schuss.

Für das Jubiläum haben die Telenovela-Macher erstmals einen Fan-Tag in den Potsdamer Studios Babelsberg veranstaltet. Am vergangenen Sonnabend konnten 1000 Fans die 400. Folge vorab sehen und mit ihren Serienidolen plaudern sowie Autogramme einsammeln.

Regisseur Jurij Neumann durfte zudem einiges Ungewöhnliches ausprobieren in Folge 400 : Es gab einen " aufwändigen Außendreh " ( Sat. 1 ) – was selten vorkommt in der ansonsten im Studioambiente hergestellten Serie – und er setzt einen geteilten Bildschirm ein. Die Zuschauer sehen dabei vier Szenen gleichzeitig : Jojo läuft mit gezückter Waffe die Treppe zu Alexander hoch, der ahnungslose Alex macht auf dem Dach Fitnessübungen, Lily ( Jil Funke ) will Alexander unbedingt telefonisch warnen und Mia hetzt zum möglichen Tatort.

Die Telenovela läuft seit dem 25. September 2008 auf Sat. 1.