Magdeburg l Die Otto Baskets aus Magdeburg haben knapp vier Wochen vor dem ersten Punktspiel gegen die Rostock Seawolves die Neuzugänge vier und fünf verpflichtet. Nach zwei Jahren in Chemnitz kehrt Steven Monse zum Basketball-Zweitligisten zurück. Ebenfalls verpflichtete der Absteiger und von der Fast-Pleite bedrohte Verein Akis Orlando aus Köln.

Monse spielte die beiden vergangenen Jahre in der 2. Liga Pro A beim BV Chemnitz 99. "Ausschlaggebend waren gleich zwei Dinge. Zum einen habe ich natürlich eine Verbundenheit zur Stadt und der Region, zum anderen aber formiert sich hier in Magdeburg ein vollkommen neues Team, das mit gesunden Ansprüchen auch für mich und meine Entwicklung einen fruchtbaren Boden darstellt", sagte der 24 Jahre alte und 1,98 Meter große Power-Forward laut einer Pressemitteilung.

"Steven hat die Alba-Jugendschule durchlaufen und anschließend viele Erfahrungen gesammelt. Er ist ein echter Gewinn für uns", erklärte Magdeburgs Geschäftsführer Toni Kohlmeyer. Der hatte zuvor mit Akis Orlando den vierten Spieler für die neue Serie verpflichtet. Der 23-jährige Kölner soll auf der Flügelposition für ein hohes Tempo und den nötigen Zug zum Korb sorgen. "Bereits in den ersten Trainingseinheiten konnte man sehen, dass die Chemie zwischen dem noch kleinen Team und Akis passt. Wir freuen uns sehr, mit ihm eine weitere, bisher vakante Position besetzt zu haben", erklärte Kohlmeyer.

In einem Testspiel beim Regionalligisten Lok Bernau verloren die Magdeburger am Wochenende 77:105 (30:64). Beste Werfer für die runderneuerte Mannschaft waren die Neuzugänge Joe Buck und Chris Frazier (jeweils 24 Punkte) sowie Philipp Stachulla (16).

Bilder