Bitterfeld-Wolfen (dpa) l Das Solarunternehmen Hanwha Q-Cells baut seine Kapazitäten aus und wird in diesem Jahr nach eigenen Angaben profitabel arbeiten. "Wir sind inzwischen wieder Europas größtes Solar-Unternehmen", sagte Q-Cells-Chef Charles Kim der "Mitteldeutschen Zeitung". Ende des Jahres werde man mit einer Kapazität von 1,5 Gigawatt unter den zehn Größten der Welt rangieren. Genaue Zahlen zu Umsatz und Gewinn veröffentlicht das Unternehmen nicht. Der einstige Weltmarktführer Q-Cells war 2012 pleitegegangen, der südkoreanische Hanwha-Konzern übernahm Produktion und Forschung.