Wiesbaden (ddp). Busse und Bahnen haben im vergangenen Jahr erneut mehr Fahrgäste befördert. Die Betriebe registrierten durchschnittlich rund 29 Millionen Fahrten täglich und beförderten fast 10,7 Milliarden Fahrgäste (1,1 Prozent mehr als 2008), teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit.

Je Fahrt wurden im Nahverkehr durchschnittlich 9,4 Kilometer, im Fernverkehr 285 Kilometer zurückgelegt. Die Beförderungsleistung lag im Nahverkehr bei 134 Milliarden Personenkilometern (minus 0,7 Prozent). Dabei wurden Straßen-, Stadt- und U-Bahnen mit 3,7 Milliarden Fahrgästen (plus 3,2 Prozent) deutlich häufiger genutzt. Der Omnibusnahverkehr nahm mit 5,3 Milliarden Fahrgästen um 0,3 Prozent zu.

Im Nahverkehr mit Eisenbahnen (einschließlich S-Bahnen) sank die Fahrgastzahl um 0,5 Prozent auf 2,2 Milliarden. Der Fernverkehr mit Eisenbahnen zählte 123 Millionen Reisende (minus 0,4 Prozent).