Frankfurt/Main (dpa). Ein Rekordergebnis im Handel mit Aktien, Währungen und Rohstoffen hat der Deutschen Bank im ersten Quartal einen Milliardengewinn beschert. Vor allem das kräftige Investmentbanking ließ den Überschuss auf 1,8 (Vorjahreszeitraum: 1,2) Milliarden Euro klettern, teilte der Konzern gestern mit. Der Vorsteuergewinn belief sich auf 2,8 (1,8) Milliarden Euro – das war das zweitbeste Quartalsergebnis seit dem ersten Vierteljahr 2007. Die größte Deutsche Bank verdiente damit deutlich mehr als von Analysten erwartet.