Zu Besuch in der Magdeburger Handwerkskammer: Die Schüler der Diesterweg-Sekundarschule in Burg erfahren, was für Handwerker überhaupt nötig ist, um den Alltag zu meistern.

Magdeburg l Ein Leben ohne Handwerker? Das ist schwer vorstellbar. Kekse ohne Bäcker, Fotos ohne Fotograf, Kleidung ohne Schneider, ein Stuhl ohne Tischler, eine Brille ohne Optiker oder ein Fenster ohne einen Glaser gebe es nicht.

Nachwuchs ist gefragt. "Das Handwerk leidet unter Lehrlingsmangel", weiß Anja Gildemeister, Pressesprecherin der Magdeburger Handwerkskammer. Das liege am demografischen Wandel, andererseits an der mangelnden Ausbildungsfähigkeit vieler Jugendlicher. Die Handwerkskammer beteiligt sich daher nicht umsonst zum ersten Mal an der Volksstimme-Aktion. "Wir wollen durch unser SchmaZ-Engagement Jugendliche für eine Ausbildung im Handwerk begeistern" sagt Gildemeister.

"Es gibt 130 verschiedene Handwerksberufe."

Anja Gildemeister, Handwerkskammer

Die Schüler der Burger Diesterweg-Sekundarschule lassen sich für die Volksstimme-Aktion "Schüler machen Zeitung" von Anja Gildemeister und ihrem Marketingkollegen Kevin Kaiser einen kleinen Einblick geben in die Vielfalt des Handwerks. 130 unterschiedliche Berufe gehören dazu.

Für viele Dinge des Alltags es einen Handwerker sehr wichtig, erfahren die Burger Sekundarschüler. Schon für eine warme Dusche am Morgen braucht es ganz am Anfang: einen Heizungs- und Sanitärbauer, einen Klempner, einen Fliesenleger und auch einen Elektriker, damit es überhaupt Licht beim Duschen gibt. Der Trockenbauer und der Maurer sorgen vorab für die vier Wände, in denen das Bad steht.

Anja Gildemeister fragt die Schüler nach ihrer Verbindung zum Handwerk. Justin Ottoweß hat einen Fensterbauer als Großvater, Leon-Adrian Perlberg ist Sohn eines Ringbauers.

Die familiären Bezüge sind also schon mal da. "Ich möchte Zerspanungsmechaniker werden", erklärt Chris Schneidenwind. Das Interesse für handwerkliche Betriebe bringen Leon und seine Klassenkameraden mit ins Haus des Handwerks.

Für die Volksstimme-Aktion sollen die Sekundarschüler einen Artikel schreiben. Nun dürfen sie mal hinter die Kulissen blicken: Justin Skiba will einem Kaminbauer über die Schulter schauen.

Auch andere Schüler können einen der 130 Berufe in den insgesamt 1491 Handwerksbetrieben im Jerichower Land für einen SchmaZ-Beitrag besuchen, wünscht sich Anja Gildemeister.