Einen grünen Schulhof wünschen sich Schüler und Lehrer der Ganztagssekundarschule "Fritz Heike" in Gommern. In diesem Jahr könnte sich der Wunsch erfüllen. Der Landkreis als Schulträger hat entsprechende Planungen in Auftrag gegeben.

Gommern l Noch vor Ostern besuchte Bernd Girke, Vorstandsmitglied der Kreisverwaltung und zuständig für Bauvorhaben, die Sekundarschule in Gommern. Dabei stellte er Planungen zur Gestaltung des Schulhofes vor, teilte eine Teilnehmerin der Runde mit.

Nachdem wichtige Tiefbauarbeiten auf dem Schulhofgelände abgeschlossen sind, will der Landkreis nun offenbar die Gestaltung des Schulhofes in Angriff nehmen. Im vergangenen Jahr hatte Girke den Schülern und Lehrern versprochen, die Pläne zur Gestaltung des Schulhofes ausgiebig zu besprechen.

Bei der aktuellen Runde in der Schule konnten die Beteiligten ihre Anregungen und Wünsche loswerden. "Auch im Schülerrat wurden die vorliegenden Pläne diskutiert und überlegt, an welchen Stellen Aktivbereiche oder Ruheecken günstig sind. Kritisch nahmen die Jugendlichen dabei ihr eigenes Pausenverhalten unter die Lupe", teilte Annett Koczak mit. Ihre Vorschläge zur Gestaltung wollen Schüler und Lehrer in den kommenden Wochen an die Bauverwaltung des Landkreises schicken, damit die Ideen und Vorschläge noch in die Planung einfließen können. Denn bald sollen die Bagger wieder anrücken auf dem Gelände. Noch im Frühjahr, ließ die Kreisverwaltung die Schulleitung wissen, soll der ehemalige Speiseraum abgerissen werden. Die Sommerferien wollen die Baufachleute dann nutzen, um den Schulhof neu zu gestalten. Wochenlang können sich die Bauarbeiter dann auf dem Gelände austoben und müssen mit ihren Maschinen keine Rücksicht auf Unterrichtszeiten nehmen.

Allerdings wird der Kreis nicht den gesamten Schulhof herrichten können. Der hintere Teil des Schulhofes soll erst im kommenden Jahr gestaltet werden. Vielleicht fallen bis dahin den Lehrern und Schülern noch einige Ideen für diesen Teil des Hofes ein. Auf dem neu gestalteten Pausenhof sollen sich Schüler und Lehrer wohlfühlen. Außerdem kann ein pfiffig gestalteter Pausenhof die Schule attraktiver machen. Gespannt dürften Schüler und Lehrer schon sein, was sie nach den großen Ferien im Spätsommer erwartet. Vor allem bleibt spannend, ob die Bauarbeiten bis dahin abgeschlossen sind.