Burg/Schartau l Gestern gehörte die Burger Stadthalle fünf erfahrenen Richtern, heute ab 9.30 Uhr sind Züchter und Besucher willkommen, wenn die 9. Ihlelandschau des Rassegeflügelzuchtvereins Burg durch Bürgermeister Jörg Rehbaum und den Kleinen der Kita "Regenbogen" eröffnet wird. "Wir freuen uns wieder über zahlreiche Gäste. Es gibt eine Tombola und für Essen und Trinken ist auch gesorgt", kündigte Ausstellungsleiter Thomas Feldheim an.

Zum zweiten Mal in Burg nahm Jörg Schuster die herausgeputzten Tauben unter die Lupe. Der Fachmann kennt die Feinheiten, ob beispielsweise der Schnabel und die Binden die richtigen Farben haben. "Das erste Mal war ich als Richter-Anwärter hier, diesmal als Richter. Die Bedingungen für eine Ausstellung sind in der Stadthalle sehr gut", lobte der 45-Jährige, der in Eilsleben (Landkreis Börde) Hühner und Tauben züchtet und mit seinen Modernen englischen Zwerghühnern kürzlich zum ersten Mal Deutscher Meister wurde.

Rund 400 Tiere können Sonnabend (9.30 bis 18.30 Uhr) und Sonntag (9.30 bis 14 Uhr) bestaunt werden. Ein Höhepunkt ist für Sonntag gegen 13 Uhr eingeplant. Dann werden sieben Pokale und Urkunden übergeben, erstmalig auch den "Best in Show"-Pokal für ein ausgelostes Spitzentier, den die Burger Wohnungsbaugesellschaft stiftet.

Für Interessierte wird sich sicher auch ein Besuch in Schartau lohnen. Dort lädt der Kleintierzucht in der Hauptstraße 15 zu einer Rassegeflügel- und Kaninchenausstellung ein. Geöffnet ist die Ausstellung am Sonnabend von 13 bis 17 Uhr und Sonntag von 10 bis 15 Uhr.