Möser (am) l Sechs Rettungsdienststandorte gibt es jetzt im Jerichower Land. In Möser wurde am späten Dienstagnachmittag eine neue Station in Dienst gestellt. Für 240 000 Euro entstand ein komplett ausgestatteter Containerfertigbau mit Medikamenten- und Ruheraum sowie Garage. Das DRK ist Träger des Rettungsdienstes im Kreis. Die aktuelle Konzession reicht bis Ende 2022. Weitere Rettungsdienststandorte gibt es in Burg, Genthin, Hohenseeden und Gommern. Die Loburger Station wird nach Möckern verlegt. Das DRK fährt im Jahr etwa 12 000 Rettungseinsätze.