Diskussionen gab es in der jüngsten Sitzung des Ortschaftsrates zum Aufbringen einer Photovoltaikanlage auf dem Dach des Gemeindezentrums und dem Feuerwehrgerätehaus.

Stresow l Verwundert waren Ortschaftsräte und Bürger, dass auf dem Dach des Gemeindezentrums eine Photovoltaikanlage aufgebracht werden soll. Einige erinnerten sich daran, dass dies vor einigen Jahren schon einmal angedacht war und das Vorhaben daran scheiterte, dass die Statik des Gebäudes es nicht hergebe. "Ich habe auch keine Informationen aus der Verwaltung erhalten, was hier passieren soll", so Ortsbürgermeister Norbert Müller. Zwecks fehlender Statik habe er noch keine konkrete Antwort aus dem Bauamt in Loburg erhalten. Bernd Wünschmann bestätigte aber, dass der Beschluss zu diesen Photovoltaikanlagen im Stadtrat gefasst wurde. Das war allerdings noch vor der Zeit von Norbert Müller als Ortsbürgermeister.

Möckerns Stadtbürgermeister Frank von Holly erklärte auf Volksstimme-Anfrage, dass für alle betroffenen Gebäude Berechnungen zur Statik vorliegen. "Deshalb hat es solange gedauert, bis wir mit den Arbeiten beginnen konnten." Die Beschlussfassung erfolgte im Jahr 2013. Danach sollten die Arbeiten am 31. Dezember 2014 abgeschlossen sein. Frank von Holly dementierte, dass es mit dem Gemeindezentrum in Stresow Probleme bei der Statik gebe.

Norbert Müller informierte darüber, dass sich die Ortsfeuerwehr Stresow "auf einem guten Weg befinde". "Wir könnten bei einen ernsthaften Einsatz dabei sein", so der Ortsbürgermeister. Als kommissarischer Ortswehrleiter amtiert derzeit Marcus Böttcher. Er informierte, dass am Wochenende erste Maschinisten-Lehrgänge von Kameraden besucht wurden. Geplant sind im September zwei weitere sowie eventuell Lkw-Führerscheine.