Burg (am) l "Schmerzlos" Spaß gehabt, getanzt und gefeiert haben am Donnerstagabend mehrere hundert Besucher eines Konzertes in der Burger Stadthalle - und das auch noch für einen guten Zweck. Der Abend kam den Tafeln der Diakonie im Jerichower Land zugute und den Opfern des schweren Erdbebens in Nepal. "Wir betreuen in Burg etwa 500, in Genthin etwa 200 und mobil um die 80 bedürftige Menschen", erläuterte Geschäftsführer Reinbern Erben. Er sei sehr dankbar für die Initiative der Musiker. Am Montag werde feststehen, was der Abend an Spenden gebracht habe.