Gardelegen (gb) l Volksstimme-Verlagsassistentin Cindy Arndt hatte schon mal den Frühling mitgebracht: Mit drei kunterbunten Blumensträußen begrüßte sie gestern die drei Mitarbeiterinnen der Gardeleger Tourist-Information in ihrem neuen Domizil im Salzwedeler Tor und wünschte ihnen auch künftig viel Freude bei ihrer Arbeit.

Seit gestern sind Gabriele Jülichs, Bärbel Neubauer und Carolin Schmidt im Salzwedeler Tor für ihre Kunden da. Neben der Betreuung touristischer Belange übernehmen sie auch weiterhin den Abonnenten-Service rund um die Volksstimme, die Anzeigenannahme für private Kleinanzeigen in Volksstimme und General-Anzeiger, die Volksstimme Leser-Reisen, den deutschlandweiten Ticketverkauf über Biber-Ticket sowie Biber-Post und Paket-Shop.

Und die drei Frauen freuen sich auch schon auf ihre Arbeit in den neuen Räumen. Der Umzugsstress ist vergessen. Alles ist gut für die Kunden vorbereitet. Die finden hier natürlich nach wie vor Broschüren und Flyer zu touristischen und kulturellen Angeboten, Wanderkarten sind hier genauso vorrätig wie tolle Andenken. Von der Altmärkischen Hochzeitssuppe über den "Gardeleger Schneeflockentrunk" bis hin zum Kräuterschnaps, der nach Gardelegens berühmtesten Sohn Otto Reutter benannt ist, finden sich zum Beispiel typische regionale kulinarische Spezialitäten in den Regalen. Aber auch klassische Souvenirs sind hier zu haben. Ganz neu im Angebot sind derzeit die drolligen Heidehühner Erika, Heidi und Lotte, samt Hahn Hans-Otto.

Freuen werden sich die Kunden schließlich auch über die deutlich besseren Parkmöglichkeiten. Denn direkt vor dem Tor gibt es drei bis vier zeitbegrenzte Parkplätze. "Das ist jetzt ideal", betonte Gabriele Jülichs. Angepasst wurden zudem die Öffnungszeiten. So wird es dienstags künftig einen langen Tag geben, an dem die Mitarbeiter von 10 bis 18 Uhr vor Ort sind. Montags, mittwochs und donnerstags wird die Tourist-Information von 10 bis 16 Uhr geöffnet sein, freitags von 10 bis 12 Uhr. In der touristischen Hauptsaison von Mai bis September sind die Mitarbeiterinnen auch weiterhin Sonnabends von 10 bis 12 Uhr für ihre Kunden da.

Und dass es "nur nette Kunden" sind, wünschte ihnen gestern Gardelegens Bürgermeister Konrad Fuchs, der mit Hauptamtsmitarbeiterin Gabriela Winckelmann, Wirtschaftsförderin Mandy Zepig, der Kulturverantwortlichen Mandy Botzler und Stadtmitarbeiter Rupert Kaiser gleich vier Kollegen der Verwaltung mitgebracht hatte. Im Namen aller wünschte Fuchs den ehemaligen Nachbarn - bislang war die Tourist-Info im Rathaus untergebracht - zudem "gute Geschäfte und viel Spaß".

Er freue sich besonders, so Fuchs, dass das historische Salzwedeler Tor mit dem Umzug wieder tagtäglich mit Leben erfüllt sei. Immerhin sei viel Geld in die Sanierung des Denkmales geflossen. Zuvor hatte der Tourismusverein Gardelegen im Gebäude zeitbegrenzte Ausstellungen organisiert. "Nun können die Besucher sicher auch mal in den Innenhof schauen?", wollte Fuchs wissen. Und das konnte Jülichs bestätigen. Der Hof solle im Sommer mit einbezogen werden, versicherte sie.

Erreichbar sein wird die Tourist-Information künftig nicht nur unter neuer Adresse, sondern auch unter der neuen Telefonnummer 03907/19433. Diese war gestern allerdings aus technischen noch nicht freigeschaltet.