Kahrstedt (cn) l 1,68 Promille Alkohol im Blut: Das hat das Testgerät der Polizei bei einer 39-Jährigen angezeigt, unmittelbar nachdem sie in der Nacht zu gestern einen schweren Verkehrsunfall verursacht hatte.

Die Frau war, aus Kahrstedt kommend, nach Dolchau unterwegs, als sie mit ihrem Nissan Almera aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgedriftet war und sich dann mehrfach überschlagen hatte. Dabei hatte sie sich auch am Kopf verletzt.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten bei der Fahrerin eine Alkoholfahne fest und ließen sie ins Testgerät pusten. Nachdem das Ergebnis feststand, wurden eine Blutentnahme angeordnet, der Führerschein sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren gegen die Frau eingeleitet. Sie wurde ins Krankenhaus gebracht. Ihr Auto hat laut Polizei nur noch Schrottwert.