Kalbe l Man muss mit Sicherheit mehr als ein bisschen Benzin oder Diesel im Blut haben, um das zu liefern, was die Brüder Jeffrey und Steven Korth am Sonntag in Kalbe präsentierten. "Action, Speed und Nervenkitzel", hatten die Korth-Brothers ihrem Publikum versprochen. Und nachdem ein starker Regenguss den Beginn der Show etwas verzögert hatte, begann das dröhnende Spektakel auch. Aus Sicherheitsgründen wurde das Programm jedoch umgestellt, denn die Rampe, auf der der elfjährige Anthony Korth seine Motorradstunts zeigen wollte, war nass geworden und somit rutschig. "Sicherheit geht vor. Wir warten bis nach der Pause", erklärte sein Vater Jeffrey Korth.

Seite an Seite in je einem Auto und auf nur zwei Rädern, rasten die Brüder Steven und Jeffrey Korth über den Platz am Kulturhaus aufeinander zu. Um gerade noch im letzten Moment die sprichwörtliche Kurve zu kriegen. Dem Spruch "Gib Gummi" machten die Brüder beim Burn-out alle Ehre. Und bei der "Chicago-Fluchtwende" blieb vielen Zuschauern der Mund offen stehen.

Das rasante Ballett, das die beiden Fahrer mit ihren hochgetunten E46-Motoren, mit qualmenden Reifen, durchdrehenden Rädern und dröhnenden Motoren auf dem Betonplatz darboten, ließ so manchem der mehr als 200 Besucher den Atem stocken, bestenfalls war noch ein Kopfschütteln drin. Eine Dose treffsicher mit einem Motorrad zu überrollen verwunderte da kaum noch. Aber gleich vier in einer Reihe perfekt zu plätten, das sorgte noch einmal für zusätzliches Staunen.

Bevor Steven und Jeffrey Korth mit ihren riesigen Ungetümen von Monstertrucks meterbreite Spurrillen in alte Autos fuhren, setzte sich Steven Korth auf ein Quad, das auf einem Podest in rund zwei Metern Höhe stand. Sicher landete er mit allen vier Rädern auf dem Beton, nachdem ein Kleinwagen unter ihm hindurchgerast war. Und dass er heil aus den Autos krabbelte, nachdem er sich gleich mehrfach mit ihnen überschlagen hatte, schien geradezu unglaublich.

Dagegen war die Fahrt auf nur zwei Rädern in Schräglage für die Damen, die sich die Profis aus dem Publikum holten, schon fast eine Spazierfahrt.

Den Applaus, den die Korths für ihre spektakuläre Show vom Publikum bekamen, hatten sie sich rasant verdient.

Bilder