Letzlingen l Sie sind Freunde von beschleunigten Gelatinebällen, stehen auf sportliche Action und Schnelligkeit: Die Mitglieder des Paintball Clubs Altmark.

Nach monatelanger Arbeit haben sie nun auch endlich ein Vereinsgelände. Die Paintball Arena eröffnet auf dem Gelände an der Salchauer Chaussee in Letzlingen die Pforten für die Öffentlichkeit.

Mit einem Tag der offenen Tür am Sonnabend, 2. August, wird das Gelände offiziell für das Paintballspiel in Betrieb genommen. Alle Interessenten sind ab 10 Uhr eingeladen, ein Testspiel zu verfolgen und können, wenn sie das 18. Lebensjahr vollendet haben, auch selbst einmal ein Spiel wagen.

Außerdem können sich die jüngsten Besucher auf einer Hüpfburg austoben. Und süße Zuckerwatte steht zum Naschen bereit. Auch für die Verköstigung der Gäste ist mit einem Barbecue und kühlen Getränken vom Schloss Letzlingen gesorgt.

"Wir sind hier mit offenen Armen empfangen worden."

Vorsitzender Stefan Hartmann

Am Abend wird es ab 20 Uhr eine Open-Air-Disco geben. "Und um 23 Uhr wollen wir mit einem großen Feuerwerk einen ganz besonderen Startschuss geben. Wir sind hier in Letzlingen mit offenen Armen empfangen worden und wollen deshalb auch mit den Letzlingern und vielen anderen Gästen feiern", sagte der erste Vorsitzende des Clubs, Stefan Hartmann.

Auf dem 4,4 Hektar großen Areal ist in den vergangenen Monaten viel passiert. Mehr als 50 Mitglieder sind fast jedes Wochenende aktiv gewesen. Windschutzwälle sind aufgeschüttet, das Gelände ist eingezäunt worden.

Die Spielfelder haben Gestalt angenommen. Das Paintballspielen kann am Wochenende also erstmals in der Altmark auf einem offiziellen Vereinsgelände stattfinden.