Gardelegen (iwi) l Es ist ein Kurs für alle, die Interesse an der Gardeleger Stadtgeschichte haben. Und er ist vor allem für die gedacht, die das Wissen an Gäste weitergeben wollen. Die Kreisvolkshochschule lädt in Zusammenarbeit mit der Touristinformation zu einem 36-stündigen Kurs "Stadtführerlehrgang in Gardelegen" ein.

Dieser beginnt am Donnerstag, 12. März, teilte Herbert Teichert mit. Um die Geschichte der Stadt und ihre Persönlichkeiten geht es bei den ersten beiden Terminen am 12. und 19. März, die Referent Herbert Becker gestalten wird. Am 26. März wird Otto Mewes sein Wissen über Sitten, Gebräuche und Anekdoten weitergeben. Der Kurs findet donnerstagabends und am Sonnabend statt. Referenten sind neben Becker und Mewes auch Bernd Wolterstorff, Otto Bohlecke und Jürgen Bajerski. Der Kurs kann nur stattfinden, wenn sich mindestens sieben Interessenten anmelden. Auch eine praktische Übung wird es beim Abschlusstermin am 9. Mai geben, außerdem am 7. Mai eine Führung über die Mahn- und Gedenkstätte. Weitere Themen, die beleuchtet werden: die Baugeschichte des Rathauses, die Marienkirche und die historischen Wallanlagen.

Darauf, dass der Lehrgang beginnen wird, hofft nicht nur Herbert Teichert, sondern auch Gabriele Jülichs von der Tourist-Information. "Die Stadtführer Gardelegens suchen dringend Verstärkung und Nachwuchs." Bisher sei es immer gelungen, für alle Anfragen der Gäste Stadtführer zu finden, "aber es wäre schön, wenn wir weitere hätten", so Bärbel Neubauer von der Tourist-Information. Zurzeit sind acht Stadtführer aktiv.

Der Kurs kostet 73 Euro, ermäßigt 55 Euro. Es gibt auch eine verkürzte Version mit weniger Stunden, die unter anderem für Taxi-Fahrer geeignet ist.

Anmeldungen sind ab Montag unter 03907/73 07 90 möglich.