Genthin l Das Genthiner Schriftsteller-Ehepaar Monika und Manfred Helmecke wird am Donnerstag, 5. Juni, um 19 Uhr in der Stadt- und Kreisbibliothek ihr neuestes, gemeinsames Buch "Kanada - Wald, Wasser, Weite" vorstellen. Um dieses Buch zu schreiben, bereisten die Genthiner mit Ausnahme der atlantischen Landesteile sämtliche kanadische Provinzen. Sie legten mehr als 20 000 Kilometer auf endlosen Highways und auf Sand- und Schotterpisten zurück. Seine Erlebnisse und Eindrücke hat das Schriftsteller-Ehepaar in Tagebuchform in ihrem Buch verarbeitet und mit zahlreichen, selbst aufgenommenen Fotografien illustriert. Monika und Manfred Hemecke beschreiben auf knapp 300 Seiten ihre aufregende Reiseroute durch endlose Prärien und landwirtschaftliche Nutzflächen, durch unendlich anmutende Wälder, entlang reißender Flüsse und Seen, aber auch durch die Bergwelt der Rocky Mountins. Unterwegs waren die Autoren mit Zelt und Schlafsack und hatten damit engen Kontakt zur Natur. "Wir haben den Traum von Freiheit und Ungebundenheit erlebt, der in unseren Breiten nicht mehr möglich ist", schildert das Ehepaar. Seit fast 20 Jahren ist die nordnorwegische Insel Senja, 400 Kilometer nördlich des Polarkreises, Heimat des Genthiner Ehepaares. Während Monika Helmecke (Jahrgang 1943) Erzählungen, Romane, Krimis, Kinderbücher und Hörspiele veröffentlichte, arbeitete Manfred Helmecke (Jahrgang 1942) an Reisebüchern über Amerika, Nepal, Tibet, Norwegen und Australien. Gemeinsam mit seiner Frau schrieb er zahlreiche Kinderbücher und Hörspiele.

Zur Buchpremiere stehen beide Autoren ihren Gästen für Gespräche zur Verfügung.