Hohenseeden (sta) l Mit großer Freude haben die Kinder des Hohenseedener Advent-Kindergartens ihren großen Sandkasten wieder "in Besitz genommen".

Nach zehn Jahren Spiel und Spaß - so alt ist der Kindergarten jetzt - hatte der alte Sandkasten wie so manch anderes Spielgerät bereits erheblich "Federn gelassen". Bei einer Sicherheitsüberprüfung hatte sich herausgestellt, dass hier mit Reparaturen nichts mehr zu machen ist. Ein neuer Sandkasten musste her. Was nun?

"Das Gespräch mit den Eltern ergab, dass sich alle beteiligen würden, um das Projekt `Sandkasten` umzusetzen", berichteten Kindergarten-Leiterin Cortina Löper und ihre Kolleginnen. Doch vom Wort zur Tat sei der Weg oft lang. "Wir suchten auch beim Förderverein Hilfe, der ohne Zögern finanzielle Unterstützung zusagte."

Neuen Sand sponserte die Firma "Horba". Handwerkliche Hilfe kam von den fleißigen Papas und vom Baugeschäft "Ebert". Die Kinder waren sehr aufgeregt und erstaunt über die viele große Technik, die auf dem kleinen Hof zu Gange war. Und nach einer Woche standen sie mit großen fröhlichen Augen vor einem neuen Sandkasten.

"Ohne aktive Mitwirkung der Eltern wäre für so eine kleine Einrichtung wie dem Advent-Kindergarten in Hohenseeden ein solches Vorhaben nicht so einfach durchführbar", betonen die Erzieherinnen und bedanken sich herzlich.

Bilder