Richtig was los war am Sonnabend auf dem Mützeler Reitplatz. Hier hatten alle Vereine des Dorfes zum Sommerfest geladen. Das hatte von riesigen Kistentürmen über große Pferde bis zu kleinen Schminkschönheiten einiges zu bieten.

Mützel l Über Langeweile können die beiden Mützelerinnen Alina Glomb und Sonja Faber heute nicht klagen. Die beiden Elfjährigen stehen lächelnd auf dem Mützeler Reitplatz, in der einen Hand ein buntes Eisgetränk, in der anderen Zuckerwatte. Ihre Gesichter sind bunt bemalt.

"Das hat Ela uns gemacht", sagt Alina Glomb und zeigt auf die Malecke des Kindergartens. Dort werden die Kinder von "Ela" beziehungsweise Manuela Ziemert, so heißt die Erzieherin nämlich, wenn sie mal nicht die Winzlinge in der Kita betreut, geschminkt. Kollegin Andrea Greisner hilft den bereits angemalten Kindern beim Ausmalen und Basteln. Ein paar Meter weiter verkaufen Nicole Ritter und Enrico Hanschmann Kindersachen und Spielzeug. Der Erlös der Kleiderbörse kommt den Kitakindern zugute.

Alina Glomb und Sonja Faber haben ihr Geld in Zuckerwatte und Eis angelegt, auch vom Kuchen des Heimatvereins und vom Gegrillten haben sie gekostet. Wegen der Kalorien müssen die beiden Damen sich aber nicht sorgen. Sie sind erstens gertenschlank und haben zweitens bei den Dorfmeisterschaften Gelegenheit, sich alles wieder abzutrainieren. Die Feuerwehr bietet das beliebte Kistenstapeln an, es gibt Bogenschießen, Weitwurf mit Stiefeln und Hufeisen, reiten... Das Mützeler Sommerfest hat Tradition. Ortsbürgermeister Rüdiger Feuerherdt: "Weil sich alle Vereine zusammentun, ist das eine so tolle Veranstaltung." Auch 2015 ist sie wieder fest eingeplant.

   

Bilder