Jürgen von der Lippe kommt nach Genthin. Die Kanalstadt ist Station einer Lesetournee durch Ostdeutschland. Präsentieren wird der Entertainer Auszüge aus seinem neuen Buch.

Genthin l Durchaus könnte man Jürgen von der Lippe als Showmaster, Comedian, Sprecher oder Sänger bezeichnen. Das alles macht er famos.

Aber genau genommen ist er ein Wandler zwischen den künstlerischen Genres und Stilen. Da gibt es den Humoristen, der auch vor zotigem Altherrenwitz nicht Halt macht, den Parodisten berühmter Kollegen wie Peter Maffay oder Helge Schneider und auch den tiefgründigen Vorleser, der den Werken großer Namen wie Kästner, Tucholsky oder Brecht auf eine ganz eigene Weise neue Seiten abgewinnt. Seit bald 40 Jahren steht Jürgen von der Lippe auf der Bühne. Im Fernsehen ist er seit den 80er Jahren Dauergast und bekannt durch eine Vielzahl von Sendungen. Daneben betätigt sich der Tausendsassa als Autor. In jüngster Zeit gehörten die erfolgreichen Glossenbände "Sie und Er" und "Noch viel mehr von Sie und Er" dazu. Als humorvoller Vorleser wird sich der Entertainer am 11. September im Genthiner Stadtkulturhaus betätigen. "Das ist für uns natürlich ein Highlight im Veranstaltungskalender", sagt Marina Conradi, Leiterin der Genthiner Touristinformation. "Jeder Künstler, der ein solches Programm präsentieren kann, ist herzlich Willkommen und trägt zum kulturellen Leben in unserer Stadt bei", findet sie. In der Kanalstadt will Jürgen von der Lippe aber gar nicht so sehr seine alten Werke hochhalten, sondern wirft einen Blick in die Zukunft.

"Auf der aktuellen Lesetour lese ich nur aus dem im nächsten Januar erscheinenden Buch `Beim Dehnen singe ich Balladen`, eine neue Sammlung von Geschichten und Glossen", verrät der 66-Jährige der Volksstimme. Zudem soll es auch Kostproben aus "Kerzilein", dem zum dritten Mal erscheinenden, bebilderten und politisch höchst unkorrekten Weihnachtsbuch, geben. Dass er in seinen Werken zunächst die Merkwürdigkeiten und Routinen des Alltags seziert, will der Unterhalter nicht unwidersprochen stehen lassen. "Der Humorist seziert weniger, als dass er versucht, bei Alltagssituationen einen ungewöhnlichen Blickwinkel einzunehmen, oder etwas hinzuzufügen, was nicht ins Bild passt. Das ergibt dann, wenn es gelingt, Komik", erklärt von der Lippe. Die vergeblichen Versuche von Mann und Frau miteinander klar zu kommen, seien natürlich auch in den Leseprogrammen immer wieder Thema. In den kommenden Wochen ist von der Lippe an einigen ostdeutschen Auftrittsorten zu Gast. Neben Genthin stehen Magdeburg, Weißenfels und Wittenberg auf dem Tourplan. Zum Osten hat der 1948 in Bad Salzuflen geborene Entertainer eine lang gewachsene Beziehung. "Es ist eine nun 25 Jahre alte Liebesbeziehung", sagt er. "Denn im Wendejahr durfte ich erstmalig in Ostberlin auftreten und war von da an flächendeckend im Osten unterwegs." Mit dem unverkennbaren Lippeschen Augenzwinkern fügt er hinzu: "Wenn man so will, feiern wir heuer Silberhochzeit." Ein Jubiläum mit vielen Terminen. Allein im September und Oktober ist er mit 34 Auftritten im Osten vertreten.

Auch das Fernsehen ruft den Moderator. Ende September, wenn in Genthin bei den Landesliteraturtagen die Heimatautoren für reichlich Lesestunden sorgen, ist von der Lippe im Studio. "An diesen Tagen bereite ich mich auf die Jubiläumsausgabe von `Geld oder Liebe` vor, die in Köln produziert wird." Ende des Jahres will der WDR auch die Sendung "Was liest du" wieder ins Programm bringen. Geübt hat er dafür in diesem Jahr auf der Tournee genug.

Die Comedylesung in Genthin beginnt am 11. September um 19.30 Uhr. Karten gibt es in der Genthiner Touristinformation in der Bahnhofstraße 8 oder unter der Telefonnummer (03933) 19433.