Genthin l Beim 23. Spee-Cup in Genthin wird es keine Deutschen Meisterschaften im Einzel- und Mannschaftszeitfahren des deutschen Radsportnachwuchses geben. "Es war zunächst eine Ausweichstrecke im Gespräch", antwortete Bürgermeister Thomas Barz (parteilos) auf die Nachfrage durch Horst Leiste (SPD). Er hatte am Ende des öffentlichen Teils des Ausschusses nach dem Spee-Cup gefragt.

Logistischer Aufwand durch B 1-Ausbau zu hoch

Grund für den Wegfall der Deutschen Meisterschaften ist hauptsächlich der erste Abschnitt des grundhaften Ausbaus der Bundesstraße 1 in der Kanalstadt. "Wir haben darüber nachgedacht, die Meisterschaften wie gewohnt auch in diesem Jahr durchzuführen, aber es wäre logistisch wahnsinnig aufwendig gewesen", sagt der Vorsitzende des Genthiner Radsport Clubs (GRC), Sebastian Hahn. Zudem glaube er, das Genthiner Publikum sei eher über einen Ausfall des traditionellen Radrennens als über einen Ausfall des Einzel- oder Mannschaftszeitfahrens Deutscher Jugend-Meisterschaften enttäuscht. Daher setzte sich der GRC für eine lückenlose Durchführung der Tradition ein.

"Die Baumaßnahme läuft aber noch die nächsten beiden Jahre", merkte Leiste gegenüber Barz weiter an. Es sei schwierig, die Wettbewerbe des deutschen Jugendradsports wiederzugewinnen, wenn man auch im nächsten Jahr aussetze.

"Wir müssen sehen, ob wir die Veranstaltungen im nächsten Jahr wieder geschultert bekommen", so Hahn auf Volksstimme-Anfrage. Den Radsport in der Region möchte der GRC aber weiterhin nach vorne bringen. Daher fällt das Traditionsrennen in diesem Jahr nicht aus, sondern findet nur ohne die Deutschen Meisterschaften und erstmals am 3. Oktober statt.

Dringend Streckenposten für Durchführung gesucht

Die Beeinträchtigungen durch die Baustellen in der Kanalstadt bleiben. So dass insgesamt 38 ehrenamtliche Helfer für den Veranstaltungstag am Tag der Deutschen Einheit zur Absicherung gebraucht werden. "Wir benötigen dringend Streckenposten", so Hahn. Auch Sponsoren sind willkommen, die Veranstaltung finanziell mit zu unterstützen.

Ob es 2015 eine Wiederaufnahme der Jugend-Meisterschaftswettbewerbe geben wird, vermag auch Barz nicht zu versprechen. "Im nächsten Jahr wird es noch einmal schwierig", so seine vorsichtige Zukunftsprognose.

Helfer für das Radrennen am 3. Oktober können sich bei Sebastian Hahn unter (01 71) 45 55 174 anmelden.

   

Bilder