In Sachsen-Anhalt startet wieder die SchulKinoWoche, mittlerweile ist es die 12. Auch das Genthiner Union Kino wird sich wieder beteiligen und richtet sich auf den Besuch zahlreicher Klassen ein. Nach und nach füllt sich der Kalender mittlerweile mit Bestellungen.

Genthin l Die Schulbank mit dem Kinosessel eintauschen - eine angenehme Art einer Unterrichtsstunde: Diese besondere Chance bietet erneut die SchulKinoWoche in Sachsen-Anhalt.

Inzwischen sind deren Programme für die Woche vom 17. bis zum 21. November festgezurrt.

An dem bundesweit größten Filmbildungsprojekt beteiligen sich alle Kinos des Landes, selbstverständlich auch das Union Kino in Genthin. Die Betreiber der Kinos konnten dabei aus einem Angebot von über 100 Filmen ihr spezielles SchulKino-Programm zusammenstellen. "Wir haben dabei auf die guten Erfahrungen der Vorjahre angeknüpft", sagt Genthins Kino-Betreiber Lars Hoffmann.

Ab sofort Anmeldungen

Lehrerinnen und Lehrer können ab sofort ihre Schulklassen im Kino für einen Besuch anmelden. Es wird ein ermäßigter Eintritt in Höhe von drei Euro pro Schüler erhoben.

Für Schüler jeder Schulart und Altersstufe werden in der SchulKinoWoche Filme zu sehen sein, die den Schulunterricht ergänzen bzw. unterstützen. Außerdem stehen bei Filmgesprächen und Kinoseminaren Filmemacher, Schauspieler und Referenten Rede und Antwort. Das wird den Genthiner Schülern allerdings nicht vor Ort geboten, dafür müssten sie beispielsweise nach Stendal oder Burg fahren (siehe Infos).

Im Anschluss an die Projektwoche können sich die Genthiner Schüler als junge Filmkritiker an einem Schreibwettbewerb beteiligen. Unter dem Thema "(M)Eine Welt im Umbruch - gestern, heute, morgen" stehen in diesem Jahr eine Reihe von Filmen auf Spielplan.

"Gesetzt ist dennoch immer Kästner", sagt Lars Hoffmann, so wird auch während der SchulKinoWoche wieder "Das Fliegende Klassenzimmer" über die Leinwand flimmern.

Spielplan mit breitem Spektrum

In der Kanalstadt haben die Schüler die Wahl zwischen Kinderfilmen wie "Ernest Celestine", aktuellen Kinofilmen wie "Zwischen Welten" oder die Literaturverfilmung "Rico, Oskar und die Tieferschatten". Auf dem Genthiner Spielplan für die SchulKinoWoche stehen unter anderem auch "Das kleine Gespenst", "Her" - ein Science-Fiction-Film, "Tom Sawyer", "Gregs Tagebuch", "Von Idioten umzingelt" und "Lauf, Junge lauf". Die Vielzahl der Filme bietet den Schülern eine reichliche Auswahl.

An alle Schulen in Sachsen-Anhalt wurde, so informierten die Organisatoren der Schulkinowochen, Informationsmaterial mit dem Programmangebot an den jeweiligen Spielorten verschickt.

Kostenloses pädagogisches Begleitmaterial zum ausgewählten Film wird den Lehrern nach der Anmeldung zugesandt. Das Projekt findet mit Unterstützung des Kultusministeriums des Landes Sachsen-Anhalt statt, der Kinobesuch wird als Unterrichtszeit anerkannt.

Alle Informationen rund um die SchulKinoWoche unter: www.schulkinowoche-th-st.de