Jerichow l Am morgigen Sonntag ist Frauentag. Bereits gestern - am letzten Arbeitstag vor dem Ehrentag seiner Mitarbeiterinnen - hat deshalb Harald Bothe, Bürgermeister der Einheitsgemeinde Stadt Jerichow, wieder einer Rundfahrt durch die Ortsteile unternommen. Im "Gepäck" hatte er 87 Nelken, die er mit einem Dankschön und guten Wünschen an die Mitarbeiterinnen der stadteigenen Einrichtungen sowie im Rathaus verteilte. Insgesamt seien es knapp hundert Frauen, sagt er. Diejenigen, die gestern nicht im Dienst waren, bekommen eine Glückwunschkarte.

Die Kita "Wirbelwind" in Jerichow war die letzte Station auf seiner Rundreise. Alle Mitarbeiterinnen zusammen aufs Foto zu bekommen funktionierte nicht, denn es war gerade Mittagszeit für die Kinder. Die größeren Kinder kommen zum Essen alle in den gemütlichen Speiseraum, die Krippenkinder jedoch bleiben in ihren Räumen. Sie brauchen noch ein bisschen mehr Hilfe.

Die Kita "Wirbelwind" ist derzeit mit 81 Kindern voll ausgelastet, freut sich Kita-Leiterin Elke Lehmann. Dazu kommen noch 48 Hortkinder, die eigene Räume im benachbarten Schulgebäude haben. Im nächsten Schuljahr werden es noch deutlich mehr sein, kündigte Elke Lehmann an.

Sie und ihre Kolleginnen (und ein Kollege) haben also reichlich zu tun. Die Stunden reichen aber aus, sagt sie, Probleme gebe es hier nicht mit der Betreuung.

Für Bürgermeister Harald Bothe war dies schon die sechste Frauentags-Rundfahrt durch das großen Gebiet. Er hatte gleich nach der Gründung der Einheitsgemeinde Stadt Jerichow erstmals allen "seinen" Frauen persönlich zu ihrem Ehrentag gratuliert.

Bilder