Genthin (mfe) l Die Buchgarage in der Stadt- und Kreisbibliothek ist wieder geöffnet. Pünktlich zum "Tag des Buches" können Leser wieder in einem reichhaltigen Angebot von Medien stöbern.

Bereits kurz nach dem Start waren viele Interessierte vor Ort. Beate Breckau, die derzeit die Buchgarage zu den Öffnungszeiten der Bibliothek betreut, konnte am Nachmittag bereits einige Renner ausmachen.

"Es sind schon viele Krimis rausgegangen, Fitness- und Abnehmberater laufen auch gut", stellte sie fest. "Romane, Kochbücher und Bände über Natur werden auch gut nachgefragt", fügte die Mitarbeiterin hinzu. Allerdings müsse niemand Angst haben, dass die Buchgarage plötzlich leer ist. Der Bestand wird ständig überarbeitet und aufgefüllt.

Besonders bei den Kinder- und Jugendromanen wechselt das Angebot ständig. In diesem Bereich laufen auch Hörspiel-kassetten und Videofilme. "Das sind zwar keine ganz aktuellen Medien, aber es gibt immer noch eine Nachfrage", erläutert Bibliotheksleiterin Gabriele Herrmann.

Die Bücher stammen zum größten Teil aus Geschenken, die keine Verwendung in der Genthiner Bibliothek oder den anderen Bibliotheken im Landkreis finden können sowie aus dem Bestand der Bibliothek.

"Wir hoffen auf diese Weise, dass das ein oder andere Werk doch noch seinen Interessenten findet. Bücher wegzuwerfen kostet schließlich immer Überwindung." Diese Maßnahme bleibe jedoch in manchen Fällen nicht aus. "Wir sind eine Gebrauchs- und Verbrauchsbibliothek. Deshalb müssen wir unseren Bestand weitestgehend aktuell halten, um die Nachfrage bedienen zu können."

In wissenschaftlichen Bibliotheken gestalte sich die Arbeit hingegen etwas anders. "Dort gibt es eine gewisse Chronistenpflicht, so dass beispielsweise juristische Fachliteratur für die Vergleichsrecherche aufbewahrt wird.

"Wir müssen hingegen aussortieren", so Herrmann Damit die Bücher noch ihre Leser finden, bleibt die Buchgarage noch bis nach den Bibliothekstagen im Oktober geöffnet.