Katja Gericke (26) ist neben Anja Schünicke nun Standesbeamtin in der Einheitsgemeinde Stadt Jerichow. Gestern hat sie zum ersten Mal eine Ehe geschlossen. Ein klein bisschen Aufregung gehört da natürlich dazu.

Jerichow l "Sie hat es ganz toll gemacht", bestätigten - frisch vermählt - Nathia und Ronny Zietemann. Sie wussten, dass es für Katja Gericke eine "Premiere" war. Die hat sie nun mit Bravour bestanden. Und die nächsten Termine hat sie auch schon im Kalender: noch zwei Trauungen im Mai, weiter geht es im Juni.

Ob sie vorher vorm Spiegel geübt hat? Schon, und sie hat sich auch "Opfer" für "Probetrauungen" gesucht: Zwei Kolleginnen im Amt mussten als "Braut und Bräutigam" herhalten und zu Hause die Mutter.

Die junge Frau aus Großwulkow hatte im Juli vergangenen Jahres ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten hier bei der Stadt erfolgreich abgeschlossen und wurde dann als Mitarbeiterin im Ordnungsamt übernommen.

Um die Bestellung zur Standesbeamtin erhalten zu können, musste sie zunächst einen zweiwöchigen Lehrgang mit anschließender Prüfung in Bad Salzschlirf absolvieren und dann ein dreiwöchiges Praktikum in einem anderen Standesamt. In ihrem Fall war das Burg.

Grund dafür ist, dass in Jerichow keine Geburten registriert werden - bis auf ganz wenige geplante oder unplanmäßige Hausgeburten. Aber auch das gehört zu den Aufgabenbereichen einer Standesbeamtin, und um es zu lernen, ist ein Praktikum dort erforderlich, wo es auch eine Geburtenklinik gibt.

Die feierliche Zeremonie der Eheschließung ist freilich das Entscheidende: Hier die richtigen Worte zu finden, das liegt nicht jedem. "Man muss sich einfühlen und sich mit den Paaren mitfreuen können, sonst klappt es nicht", weiß Anja Schünicke, Leiterin des Jerichower Standesamts. Sie kann das immer wieder aufs Neue, und sie weiß, dass auch Katja Gericke die Richtige für diese Aufgabe ist.

Die beiden Frauen können sich nun abwechseln bei den Trauungen, und für heiratswillige Paare ist es noch einfacher, ihren Wunschtermin für die Hochzeit zu bekommen - ohne dass die Feier wegen Urlaub verschoben werden muss. Neben besonderen Tagen wie gestern - dem 15.5.15 - ist natürlich der Frühling und Sommer insgesamt die beliebteste Zeit für den "schönsten Tag". Da häufen sich die Termine.