Burg/Schartau/Niegripp (fh). Eine Radtour in den Frühling veranstaltet der ADFC am morgigen Sonntag. Start ist um 10 Uhr am Bahnhof in Burg. Es geht laut Sven Wagener auf einen 32 Kilometer langen Rundkurs in die Umgebung von Burg.

Wagener: "Der Ausflug führt vom Bahnhof aus durch die Stadt zur Brücke Blumenthaler Landstraße über den Elbe-Havel-Kanal. Nördlich des Kanals fahren die Teilnehmer bis zur Knäcke-Brücke und von hier aus bis nach Schartau." Über den Elberadweg geht es für die Teilnehmer weiter nach Niegripp, ein kleines Stück entlang des Niegripper Sees und über die Detershagener Brücke zum Anker bei Detershagen. Von dort führt der Weg über Möser nach Pietzpuhl. Über Schermen und Detershagen erreichen die Ausflügler wieder den Bahnhof in Burg. Die Teilnahme ist Wagener zufolge nicht an eine Mitgliedschaft im ADFC gebunden. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Das Rad sollte nach der längeren Winterpause vor Tourbeginn zu Hause auf seinen technischen Zustand hin überprüft werden. "Oder man geht noch schnell zum Fahrradhändler seines Vertrauens und lässt den Frühjahrscheck machen", meint Sven Wagener. Und noch ein Tipp des Fachmanns: "Gut wäre es, nach der langen Standzeit die Bereifung, die Kette und den festen Sitz der Schrauben und Muttern zu prüfen. Wichtig sind auch die Bremsen, die Schaltung und der richtige Luftdruck in den Reifen. Luftpumpe, Ersatzschlauch und für das Fahrrad passendes Werkzeug sind im Pannenfall hilfreich.

Für die Teilnahme an der Tour kassiert der ADFC zwei Euro ein, Schüler und ALG-II-Empfänger zahlen je 1 Euro. ADFC-Mitglieder fahren kostenfrei mit. Mehr Infos gibt es im Internet unter der Adresse:

www.adfc-jl.de