Hoppenstedt/Stadt Osterwieck (mhe). Für den Fluss Ilse wurde gestern Mittag am Pegel Hoppenstedt die Alarmstufe 1 überschritten. Um 12 Uhr wurde ein Pegelstand von 1,04 Meter gemessen. Knapp 9 Kubikmeter Wasser flossen pro Sekunde. Die Durchflussmenge hatte sich gestern von 6 bis 12 Uhr verdoppelt.

Die Alarmstufe 1 gilt ab einem Pegelstand von 1,00 Meter, die Alarmstufe 2 ab 1,50 Meter, Alarmstufe 3 ab 2,00 Meter und Alarmstufe 4 ab 2,30 Meter. Der höchste seit dem Jahr 1930 bei Hoppenstedt gemessene Pegelstand lag bei 2,35 Meter am 18. Juli 2002. Die Durchflussmenge betrug damals 50,1 Kubikmeter Wasser pro Sekunde.

Der Landesbetrieb für Hochwasserschutz gab gestern auch für die Ilse die Warnmeldung heraus, dass bei Eintritt der prognostizierten Temperaturen und des Dauerregens mit einem raschen Anstieg der Wasserstände bis zum Überschreiten der Alarmstufe 2 zu rechnen sei. Diese Warnung gilt bis einschließlich Sonntag.

www.hochwasservorhersage.sachsen-anhalt.de