Der Sportverein Eilsdorf schlägt sich mit handfesten finanziellen Sorgen herum. Eine große Hilfe ist der Bürgerarbeiter, der sich um die Wartung und Pflege der Anlagen kümmert.

Von Ramona Adelsberger

Eisdorf l Mithilfe von Bürgerarbeit werden beim SV Eilsdorf die Sportanlagen gepflegt. Dieter Bauermeister ist stellvertretender Vorsitzender des Sportvereins und beschreibt die Situation: "Ohne unseren Bürgerarbeiter Siegbert Reilecke hätten wir beim Sportverein ein Problem, die anfallenden Arbeiten zu bewältigen." Dank der Zusammenarbeit mit der Gemeinde Huy und der Bundeszentrale für Soziales kann seine wertvolle Arbeitskraft genutzt werden. "Wir sind als Verein dankbar für diese Hilfe", betont Bauermeister.

Wie er berichtet, sei in der Wintersaison sei das Vereinsheim renoviert worden. Jetzt im Frühjahr sei der grüne Bereich an der Reihe. Auch der Kinderspielplatz des Dorfes, der sich direkt neben dem Vereinsheim befindet, wird durch den SV Eilsdorf in Ordnung gehalten.

Der Rasenplatz des Fußballvereins zeigt sich in bestem Zustand. Das freut Dieter Bauermeister besonders, ist er doch seit 56 Jahren im Verein aktiv und hat selbst lange Zeit Fußball gespielt. "Jetzt kümmere ich mich darum, dass der Spielbetrieb für unsere Männer, der immerhin über zehn Monate geht, gewährleistet werden kann." Das sei für so einen kleinen Verein nicht einfach, beschreibt er die Situation. "Wir spielen in der Kreisklasse und liegen zurzeit auf Platz drei." Darauf sei man stolz, auch, weil es immer schwieriger werde, genügend Spieler für die Mannschaft zusammenzuhalten.

Sämtliche Kosten für das Vereinsheim und die Werterhaltung müsse der Verein aufbringen. Allein die vom Fußballverband beschlossene Umstellung auf elektronische Spielberichte habe ein großes Loch in die Vereinskasse gerissen. "Wir finanzieren uns über Mitgliedsbeiträge und durch die Unterstützung von Sponsoren." Daher sei er dankbar für jede Hilfe, so das aktive Vereinsmitglied.

Auch Einnahmen, die bei Veranstaltungen erzielt werden, helfen dem SV bei der Bewältigung der vielen Aufgaben. In diesem Sommer wird es in Eilsdorf wieder ein Vereinsfest geben, der Termin dafür steht auch schon fest. Am Sonntag, dem 29. Juni, scheint die Sonne, ist Bauermeister sicher.