Halberstadt (dku) l Unmittelbar nach Abschluss der Sanierung der Straßenbahngleise am Heineplatz in Halberstadt steht jetzt in der oberen Richard-Wagner-Straße eine neue Bushaltestelle für Fahrgäste in Richtung Wegeleben zur Verfügung. "Das Anliegen wurde vor längerer Zeit unter anderem von Wegelebens Bürgermeister Hans-Jürgen Zimmer an uns herangetragen", berichtete Gerald Hahne, Abteilungsleiter Verkehr der Harzer Verkehrs-Betriebe (HVB).

Bisher hatten Fahrgäste die Möglichkeit, in der Quedlinburger Straße nahe dem Heineplatz in die Busse in Richtung Schwanebeck, Hedersleben und Quedlinburg zuzusteigen. Mit der Sanierung dieser Straße 2013 musste die Bushaltestelle relativ weit weg in Richtung eines Baumarktes verlegt werden. Das führte zu einigen Anfragen und schließlich zu einer Einigung mit der Halberstädter Verkehrsgesellschaft (HVG).

Zu der bestehenden Straßenbahnhaltestelle musste es einen entsprechenden Abstand geben. "Der zusätzliche kleine Bahnsteig wurde mit den aktuellen Arbeiten am Heineplatz errichtet. Der Standort ist sinnvoll und akzeptabel", sagte HVG-Geschäftsführer Axel Wöhlbier.

Möglich sei der Zustieg jetzt für die Linien 211, 217 und 227, wie HVB-Mitarbeiter Karl-Heinz Becker erläuterte. Er montierte dort auch den neuen Fahrplan. "Für die Mitarbeiter in den Verwaltungen in der Schwanebecker Straße und die Besucher des Zentrums ist das sicher ein gutes Angebot".

Der Halberstädter HVB-Betriebsleiter Steffen Bieder hofft, dass die Fahrgäste die auf sechs Monate angelegte Probezeit gut nutzen. Der Ausstieg aus Richtung Wegeleben ist auf der gegenüberliegenden Straßenseite bereits seit längerem möglich.