Halberstadt (je) l "Herbst 89 - Lichtblicke - Lichtgrafik" ist der Titel einer Sonderausstellung, die am vergangenen Sonnabend im Städtischen Museum Halberstadt eröffnet wurde. 25 Jahre friedliche Revolution, Lichtblick Stadterneuerung, Lichtgrafik aus Wolfsburg - eine Halberstadt-Wolfsburger Geschichte sind die Schlagworte, die sich in dieser Ausstellung vereinen. In bewegenden Bildern wird an die spannendsten Ereignisse der jüngeren deutschen Geschichte erinnert. Am 4. Oktober 1989, drei Tage vor dem 40. Jahrestag der DDR fand auch in Halberstadt das erste "Gebet für unser Land" in St. Martini statt. Am 25. Oktober zog erstmals ein Protestzug durch die Straßen der Stadt.

Die Ausstellung im Städtischen Museum begibt sich auf Spurensuche, auf Zeitreise, zeigt das erschreckende Antlitz einer geschundenen Stadt und Impressionen eines heute geheilten, beeindruckend positiv veränderten Stadtbildes. Es wird an die erste Präsentation Halberstadts im Rathaus von Wolfsburg im März 1990 erinnert und an Steffen Kluges phantastische Lichtgrafiken, der 1991 als erster Wolfsburger Künstler eine Ausstellung in Halberstadt zeigte, heißt es in einer Pressemitteilung des Städtischen Museums.