Thale (dl) l Thomas Balcerowski soll auch in den kommenden sieben Jahren die Geschicke in Thale maßgeblich mit gestalten. Die Thalenser und die Wähler in den neun Ortsteilen haben den 42-jährigen Christdemokraten am Sonntag mit klarer Mehrheit von 85,6 Prozent im Amt bestätigt.

Balcerowski startet damit in seine mittlerweile dritte Legislaturperiode. Heiko Marks, der für Bündnis 90/Die Grünen ins Rennen gegangen war, holte laut Wahlleiterin Ingrid Michalk 918 der insgesamt 6368 gültigen Stimmen und konnte damit 14,4 Prozent auf sich vereinen. Der Bündnisgrüne aus dem Ortsteil Neinstedt, sitzt auch im Thalenser Stadtrat und hat sich dort als kritischer Begleiter von Balcerowskis Arbeit profiliert.

Marks war nach eigenen Worten bei der Bürgermeisterwahl angetreten, damit die Wähler beim Urnengang überhaupt eine Wahlmöglichkeit haben. Dass er gegen Balcerowski von vornherein keine reale Chance habe, sei ihm durchaus bewusst, so Marks vor der Wahl.

Thomas Balcerowski zeigte sich erfreut über das Resultat, das die Arbeit von 14 Jahren widerspiegele. "Die Bürger sind mit dem, was ich erreicht habe, zufrieden", bilanzierte der Christdemokrat, der vorausschaute: "Die Thalenser dürfen sich in den nächsten sieben Jahren auf einen engagierten und motivierten Bürgermeister freuen." Man müsse den Bürgern Perspektiven bieten und ihnen vor allem ehrlich gegenübertreten, sagte Balcerowski, der vor 14 Jahren als jüngster hauptamtlicher Bürgermeister ins Amt gewählt worden war.