Wernigerode (wb) l Es ist Walpurgis, im ganzen Harz übernehmen für einen Tag und eine Nacht die Hexen das Regiment. Ihr Hauptquartier haben sie der Legende nach auf dem Blocksberg. Aber auch in den Dörfern und Städten rund um den Brocken sind Hexen und Teufel aus ganz Deutschland allgegenwärtig - ob mit Besen oder ohne.

Offizieller Auftakt war am Donnerstagmittag. Die Düsselhexen stürmten das Wernigeröder Rathaus, um Oberbürgermeister Peter Gaffert abzusetzen und das Regiment zu übernehmen. Da der OB aber derzeit die vietnamesische Partnerstadt Hoi-An besucht, musste Ordnungsdezernent Volker Friedrich die wilde Horde empfangen und mit einem ordentlichen Schluck Schierker Feuerstein von ihrem Treiben abhalten. Während die Düsselhexen anschließend ein straffes Programm im Harz absolvierten, feierten die Wernigeröder und ihre Gäste auf dem Nicolai-Platz weiter.

Oder sie zogen weiter nach Schierke, wie Tausende andere auch. Der kleine Ort am Fuße des Brocken ist an diesem ersten Mai-Wochenende der Mittelpunkt des Geschehens. Die Besucher erwarten Mystik und mittelalterliches Leben in der Naturkulisse des Kurparks. Einige Höhepunkte des Hexen-Treibens in Schierke: der große Umzug am Donnerstag um 19 Uhr, das Feuerwerk um Mitternacht und am Sonnabend, 2. Mai, ab 20 Uhr das Sonderkonzert der Mittelalter-Kultband "Schandmaul", das ebenfalls im Kurpark stattfindet.

Mittelalter-Flair gibt es am Mai-Wochenende auch auf dem Wernigeröder Schloss. An die Schloss-Walpurgis vom Donnerstag schließt sich von Freitag bis Sonntag das Ritterfest mit historischem Markt, Tanz, Theater, Fakir und Feuershows an.

Hexen erobern den Harz

Wernigerode (wb) l Mehrere tausend Gäste aus ganz Deutschland feierten am ersten Mai-Wochenende im Harz die Walpurgis. Städte und Dörfer rund um den Brocken waren von Hexen und Teufeln bevölkert.

  • Walpurgis im Harz.   Foto: Ivonne Sielaff

    Walpurgis im Harz. Foto: Ivonne Sielaff

  • Walpurgis im Harz.   Foto: Ivonne Sielaff

    Walpurgis im Harz. Foto: Ivonne Sielaff

  • Walpurgis im Harz. Foto: Ivonne Sielaff

    Walpurgis im Harz. Foto: Ivonne Sielaff

  • Walpurgis im Harz. Foto: Ivonne Sielaff

    Walpurgis im Harz. Foto: Ivonne Sielaff

  • Walpurgis im Harz. Foto: Holger Manigk

    Walpurgis im Harz. Foto: Holger Manigk

  • Walpurgis im Harz. Foto: Ivonne Sielaff

    Walpurgis im Harz. Foto: Ivonne Sielaff

  • Walpurgis im Harz.   Foto: Ivonne Sielaff

    Walpurgis im Harz. Foto: Ivonne Sielaff

  • Walpurgis im Harz.   Foto: Ivonne Sielaff

    Walpurgis im Harz. Foto: Ivonne Sielaff

  • Walpurgis im Harz.   Foto: Ivonne Sielaff

    Walpurgis im Harz. Foto: Ivonne Sielaff

  • Walpurgis im Harz.   Foto: Ivonne Sielaff

    Walpurgis im Harz. Foto: Ivonne Sielaff

  • Walpurgis im Harz.   Foto: Ivonne Sielaff

    Walpurgis im Harz. Foto: Ivonne Sielaff

  • Walpurgis im Harz. Foto: Holger Manigk

    Walpurgis im Harz. Foto: Holger Manigk

  • Walpurgis im Harz.   Foto: Ivonne Sielaff

    Walpurgis im Harz. Foto: Ivonne Sielaff

  • Walpurgis im Harz. Foto: Ivonne Sielaff

    Walpurgis im Harz. Foto: Ivonne Sielaff

  • Walpurgis im Harz. Foto: Ivonne Sielaff

    Walpurgis im Harz. Foto: Ivonne Sielaff

  • Walpurgis im Harz. Foto: Ivonne Sielaff

    Walpurgis im Harz. Foto: Ivonne Sielaff

  • Walpurgis im Harz. Foto: Holger Manigk

    Walpurgis im Harz. Foto: Holger Manigk

  • Walpurgis im Harz.   Foto: Ivonne Sielaff

    Walpurgis im Harz. Foto: Ivonne Sielaff