In den ersten Januar- tagen sind alljährlich die Musiker der Bigband des Magdeburger Konservatoriums zu einem Probenwochenende im Feriendorf Bertingen zu Gast. Zum Abschluss gibt das Ensemble immer ein Konzert, auf das sich die Swingfreunde aus der ganzen Region freuen.

Bertingen l Der große Saal in der Gaststätte "La Porte" platzt aus allen Nähten. Fleißige Helfer holen noch Stühle, damit die vielen Freunde der Bigband-Klänge noch Einlass finden.

Beifall brandet auf, als die jungen Musiker und Orchesterleiter Erhard "Mohi" Buschendorf" den Saal betreten. Wenig später erklingt die Filmmusik aus der Fernseh-Krimireihe "Magnum".

Filmmusiken und Titel aus Musicals im Programm

"Auf dem Programm unseres heutigen Konzertes stehen Filmmusiken und Musicals", informiert Buschendorf das begeisterte Publikum, "das ist ein schier unerschöpfliches Thema". Zahlreiche bekannte Titel folgen. Darunter die Ohrwürmer gleichenden Filmmusiken aus "Flintstones", "Pink Panther", "Ghostbuster", "James Bond" oder "Raumschiff Enterprise". Die 30 Mitglieder der Bigband haben das Proben- wochenende offensichtlich gut genutzt. Sie spielen professionell und mit sichtlicher Freude die bekannten Melodien. Das Publikum ist begeistert, wippt im Rhythmus der Musik mit. Ohne Zugaben werden die Musiker nicht entlassen.

In der Bigband des Konservatoriums Magdeburg spielen vor allem Studenten. "Sie stammen nicht nur aus Magdeburg und Sachsen-Anhalt, sondern mittlerweile aus allen Bundesländern", stellt Buschendorf sein Ensemble vor. Die Musiker kommen einmal in der Woche zu Proben in der Magdeburger Musikschule zusammen.

Im nächsten Jahr zehnjähriges Jubiläum

Bei den traditionellen Probewochenenden in Bertingen werden die neuen Programme einstudiert und bekommen die einzelnen Titel den Feinschliff. "Übrigens haben wir im nächsten Jahr Jubiläum", kündigte der Orchesterleiter an, "dann sind wir zum zehnten Mal in Bertingen."