Elbe-Heide l Auch in den Gemeinden der Verbandsgemeinde Elbe-Heide finden am 25. Mai dieses Jahres die Europa- und Kommunalwahlen statt. Gewählt werden unter anderem die Gemeinderäte in den sieben Mitgliedsgemeinden und der Verbandsgemeinderat der Verbandsgemeinde Elbe-Heide. In der Gemeinde Colbitz steht außerdem die Wahl des Bürgermeisters an.

Drei Wahlbereiche für die Verbandsgemeinderatswahl

Für die Wahl zum Verbandsgemeinderat werden drei Wahlbereiche gebildet. Der Wahlbereich 1 umfasst die Gemeinden Angern und Burgstall. Im Wahlbereich 2 sind die Gemeinden Colbitz und Westheide, im Wahlbereich 3 die Gemeinden Loitsche-Heinrichsberg, Rogätz und Zielitz vertreten. Entsprechend Verbandsgemeindegesetz werden 22 Verbandsgemeinderäte gewählt.

"In der Verwaltung sind bereits die Arbeiten zur Vorbereitung der Wahlen angelaufen", informierte Wahlleiter Burkhardt Wolff. So startete das Wahlamt einen ersten Aufruf an die Bürger, sich als ehrenamtliche Wahlhelferinnen und Wahlhelfer zur Verfügung zu stellen.

Insgesamt sollen rund 150Wahlhelfer in den einzelnen Wahllokalen zum Einsatz kommen. "Wahlhelfer kann jeder Bürger werden, der für den entsprechenden Urnengang wahlberechtigt und 18 Jahre alt ist", erläuterte Burkhardt Wolff. Die ehrenamtlichen Wahlhelfer begleiten in einem Wahllokal den Ablauf der Wahlhandlung und zählen das Wahlergebnis des Stimmbezirkes aus.

Als eigenständiges Organ trifft der Wahlvorstand nötige Entscheidungen selbständig durch eine Abstimmung. Der Wahlvorstand besteht in der Regel aus sechs bis acht Mitgliedern, darunter immer auch Personen, die für diese Funktion schon einige Erfahrung mitbringen.

Ab 18 Uhr werden die Stimmen gemeinsam ausgezählt

Und so sieht der Einsatz der Helfer aus: Am Wahlsonntag treffen sich alle Wahlvorstände um 7.30 Uhr. Der Wahlvorsteher teilt zwei Schichten ein - eine Vormittags- und eine Nachmittagsschicht.

Ab 18 Uhr treffen sich wieder alle zum Auszählen der Stimmen und zum Feststellen des Wahlergebnisses. "Sie sind also nicht den ganzen Tag im Einsatz. Wer als Beisitzer in einem Wahlvorstand tätig ist, erhält 30 Euro als Erfrischungsgeld, das am Wahltag ausgezahlt wird", informierte der Wahlleiter weiter..

Wer sich für die Tätigkeit als Wahlhelfer interessiert oder noch Fragen hat, kann sich unter der Rufnummer 039208/27425 oder per E-Mail (wahlen@elbe-heide.de) an das Wahlamt wenden.