Anspruchsvolle Ziele haben sich die Veranstalter der Blade Biker Night gesetzt. Dieses Jahr soll die Veranstaltung am 4. und 5. Juli stattfinden - und damit zum ersten Mal zweitägig. 12000 Gäste werden erwartet.

Haldensleben l "Eine Veranstaltung dieser Art und Größe ist in Deutschland einmalig", erklärt Fabian Damerau nicht ohne Stolz. Gemeinsam mit Marcel Bröckel stellt er auch in diesem Jahr die Blade Biker Night auf die Beine. Doch dieses Mal wird einiges anders. Zunächst einmal wollen die Organisatoren die gleichzeitig stattfindende Fußball-Weltmeisterschaft mit einbeziehen. "Wir hatten den Termin der Blade Biker Night schon letztes Jahr festgelegt", so Marcel Bröckel. An die WM hatte dabei noch niemand gedacht. Doch für die beiden ist das kein Grund zur Sorge: "Jetzt veranstalten wir eben ein noch größeres Sportevent", sagt Marcel Bröckel.

So soll es auf dem Marktplatz erstmals Public Viewing geben. Geplant ist eine rund fünf mal drei Meter große LED-Leinwand. Auf ihr sollen alle Spiele des WM-Viertelfinales zu sehen sein. Diese Leinwand steht am Freitag, 4. Juli, denn auch im Mittelpunkt. "Um 16 Uhr eröffnen wir das Gelände", erläutert Fabian Damerau. Das ist 2014 ebenfalls größer. Die Straßen rings um den Markt werden gesperrt und gehören ebenfalls dazu. Die Ausstrahlung des ersten Spiels beginnt um 18 Uhr, die zweite Partie folgt ab 22 Uhr. Zwischendrin sowie im Anschluss ist das M M DJ Team zu hören. Bis 1 Uhr kann gefeiert werden.

Am Sonnabend, 5. Juli, geht es ab 10 Uhr weiter. "Für diese Zeit wollen wir einen Fahrradparcours organisieren", verrät Fabian Damerau. Auf mehr werde zunächst verzichtet, weil vor der St.-Marien-Kirche zeitgleich der Regionalmarkt stattfindet. Ab 14 Uhr stehen dann jedoch Kinderschminken, eine Riesenrutsche, Ponyreiten sowie die Auftritte regionaler Tanzgruppen auf dem Programm. Der Rundkurs als Herzstück der Blade Biker Night startet um 16 Uhr. Die Route ist rund zwölf Kilometer lang. Sie führt vom Markt über Bülstringer Straße, K1106 sowie B71 - und über die Magdeburger Straße wieder zurück. Für Teilnehmer erlaubt ist alles, was Rollen oder Räder, aber keinen Motor hat. Dieses Mal beteiligen sich gleich drei Lkw am Rundkurs. Neben dem 17 Meter langen Musik-Truck an der Spitze, gibt es einen weiteren in der Mitte des Zuges. Der dritte fährt mit einer Blasmusikkapelle hinterher. Wie am Vortag startet um 18 beziehungsweise 22 Uhr das Public Viewing. Darüber hinaus beginnt um 20.30 Uhr die "Roll-Out-Party". Mit dabei sind die Band Radio- Nation sowie Schlagersänger Jürgen Milski. Auch das M M DJ Team steht erneut an den Reglern. Danach steigt bis 1 Uhr die After-Show-Party im Seal.

Der Eintritt zur Blade Biker Night sowie zur After-Show-Party ist frei. Allerdings gelten verschärfte Regeln beim Thema Sicherheit. "Es wird Taschenkontrollen geben. Flaschen dürfen nicht mit auf das Gelände genommen werden", kündigt Fabian Damerau an. "Wir haben keine böse Absicht. Aber wir müssen das machen, um die Sicherheit zu gewährleisten." Immerhin rechnen die Veranstalter mit über 3000 Teilnehmern beim Rundkurs sowie 6000 Gästen beim Public Viewing. Inklusive Laufpublikum sollen es laut Marcel Bröckel 12000 Besucher werden.

Um alles stemmen zu können, ist das Blade-Night-Team auf sechs Personen angewachsen. Hinzu kommen zahllose Helfer. "Aber ohne die Unterstützung der Stadt und der Sponsoren wäre all das nicht möglich", betont Fabian Damerau. Nicht zuletzt ist Bürgermeister Norbert Eichler auch dieses Jahr wieder Schirmherr der Blade Biker Night. Freiwillige, die beim Absichern der Rundkurs-Strecke helfen, werden immer noch gesucht. Gleiches gilt für Sponsoren, die sich auf der Blade Biker Night präsentieren möchten. Mehr Infos unter www.blade-night-hdl.de beziehungsweise bei Facebook.