Hillersleben l Spaß am Sport und Freude in Gemeinschaft erleben: Die Mitglieder der Kinderfeuerwehren der Verbandsgemeinde Elbe-Heide genossen am Sonnabend beides. Die Jugendfeuerwehr der Verbandsgemeinde hatten die ganz kleinen Feuerwehrfreunde zu einem gemeinsamen Sportfest eingeladen. Der muntere Wettstreit ging in der Hillersleber Schulsporthalle zum vierten Mal über die Bühne.

Die Löschgruppe "Wasserhose", "Die Feuerfunken", "Die Löschzwerge" und "Die Feuersteine" traten auf dem Parkett bei bunten Spaßstafetten gegeneinander an. Mit Bällen, Decken und Seilen und vor allem mit viel Phantasie hatten sich die zwölf Betreuer der Sechs- bis Zehnjährigen lustige und bewegungsfreudige Staffelspiele einfallen lassen. "Die Kinder haben sichtlich Spaß. Genau das ist unser Ziel. Hier geht es nicht in erster Linie um Punkte, sondern um Freude, um Miteinander und Selbstbestätigung. ", berichtete Liane Kull, Jugendwartin in Neuenhofe.

Inzwischen gibt es mit Colbitz, Schricke und Neuenhofe drei Kinderfeuerwehren in der Verbandsgemeinde, in Angern betreut die Jugendfeuerwehr die ganz Kleinen gleich mit.

Die erste Kinderfeuerwehr war 2007 in Colbitz gegründet worden. Inzwischen haben die ersten Kinder von damals als heute 16-Jährige die Grundausbildung in der Ortsfeuerwehr begonnen.

"Wir wollen früh beginnen, die Kinder für das Feuerwehrleben zu begeistern. Und es klappt auch schon ganz gut", unterstrich Mike Schröder, der Jugendwart in der Verbandsgemeinde Elbe-Heide.

Neben der kindgerechten Brandschutzerziehung begleiten viele Freizeitaktivitäten das Leben in den Kinderfeuerwehren. Höhepunkt ist das alljährliche Zeltlager zusammen mit den inzwischen acht Jugendfeuerwehren im Gemeindegebiet. "In diesem Jahr geht es nach Arendsee", berichtete Mike Schröder. Auch den "Grisu"-Tag für alle Kinderfeuerwehren des Landkreises am Jersleber See lassen sich die jüngsten Feuerwehrleute nicht entgehen.

Derzeit betreuen die Kinderfeuerwehren im Gemeindegebiet 49 Mädchen und Jungen zwischen sechs und zehn Jahre, die acht Jugendfeuerwehren zählen 62 Mitglieder (10 bis 16 Jahre).