Siestedt/Behnsdorf (cbo) l Kaum eine Woche ist es her, dass die Landesstraße 43 zwischen Flechtingen und Behnsdorf nach der Aufbringung einer neuen Fahrbahndecke wieder freigegeben worden ist, kommt es ab heute zur nächsten Vollsperrung.

Betroffen ist der Abschnitt zwischen Behnsdorf und Sie-stedt, wie von der Landesstraßenbaubehörde des Landes Sachsen-Anhalt (LSBB) als Baulastträger zu erfahren war.

Auf dem rund dreieinhalb Kilometer langen Abschnitt erfolgt ein grundhafter Ausbau samt einer Fahrbahnverbreiterung sowie eine Erneuerung der Durchlässe. Die Voraussetzungen für eine breitere Fahrbahn waren bereits in den vergangenen Wochen durch Abholzungs- und Aufräumarbeiten bei laufendem Verkehr geschaffen worden.

Das mit den Arbeiten beauftragte Unternehmen hat sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt. Obwohl der Ausbau in zwei Abschnitten von Behnsdorf bis Graui beziehungsweise im Anschluss von Graui bis Siestedt erfolgen soll, will das Unternehmen entgegen ursprünglichen Planungen, die von einem Ausbau bis zum Jahresende ausgingen, bereits am 30. September soweit sein, dass die Vollsperrung aufgehoben werden kann. Mit den zwei Ausbauabschnitten wird eine Erreichbarkeit der kleinen Siedlung Graui von einer der beiden Straßenseiten zur Bauzeit gewährleistet.

Die offizielle Umleitung erfolgt analog der vergangenen Baumaßnahme über die Landesstraße 42 von Flechtingen zum Kreisverkehr L 25/L42, über Ivenrode, Hörsingen nach Weferlingen und umgekehrt.