Das Engagement zahlreicher aktiver Weferlinger würdigte zum diesjährigen Neujahrsempfang Ortsbürgermeister Hans-Werner Kraul. In lockerer Runde bei Sekt, Kaffee und Schnittchen tauschten sich die geladenen Gäste aus.

Weferlingen l Mit einem gereimten Ständchen begrüßte Weferlingens Ortsbürgermeister Vertreter aus Vereinen, Institutionen und Einrichtungen, die sich mit ihrem Engagement um das Gemeinwohl Weferlingens verdient machen. Keine großen Worte werden darum gemacht, es wird einfach zugepackt und gehandelt. So ist der Weferlingen Kulturkalender praktisch in jedem Monat immer wieder gut gefüllt.

Gerade hat der Sportverein MTV zum Beispiel seinen 10. Drei-Königs-Skat ausgerichtet und zu einem Hallenturnier in die Allertalhalle eingeladen. Demnächst steht der MTV-Fasching für die Erwachsenen und einen Tag später für die Kinder auf dem Programm im Haus der Generationen und Vereine. Das alles sind Termine außerhalb des üblichen sportlichen Geschehens in den Sektionen, und sie müssen dennoch entsprechend organisiert werden.

"Habt Dank, dass ihr stets bereit zu opfern eure freie Zeit. Und das nicht für Vorteil oder Lohn - im Gegenteil, so mancher erntet Hohn", dichtete Hans-Werner Kraul unter anderem für seine Gäste.

Bereits zum dritten Mal lud die Gemeinde zu einem kleinen Neujahrsempfang in den Versammlungsraum der Feuerwehr ein.

Mit einem Glas Sekt, belegten Broten, Kaffee und frischen Kuchen vom örtlichen Bäckermeister bedankte sich das Ortsoberhaupt für ein Engagement, das heute keinesfalls mehr selbstverständlich sei.

"Ob Bürgerverein, ob Sport, ob die Züchter von Kaninchen und Rassegeflügel, sie alle ergreifen gern die Zügel, damit die Kutsche Gemeinwohl kann weiter gerade rollen, weswegen hohen Respekt wir zollen", nannte Hans-Werner Kraul in seinem Reimtext einige Vereine, die das gesellschaftliche und kulturelle Leben im Ort ausmachen, prägen und bereichern.

"Wir laden am kommenden Sonntag wieder zu unserem traditionellen Königsfrühstück ein", informierte Henning Serger, der Vorsitzende der Weferlinger Schützen in der anschließenden lockeren Gesprächsrunde in kleinen Gruppen. Ihr jährliches Vereinsschießen hält viele Weferlinger auf Trab.

Die Weferlinger Rassegeflügelzüchter planen für den 26. April ihr traditionelles Hähnewettkrähen, bei dem in geselliger Runde gezählt wird, wie oft die Hähne der Vereinsmitglieder in einer bestimmten Stunde anschlagen.

Nicht vergessen werden dürfen die Händler und Gewerbetreibenden, die alljährlich unter anderem zum Tag des offenen Denkmals und zum Weihnachtsmarkt aktiv werden.

"Habt Dank für euer ruheloses Schuften und dafür, dass ihr bei Schwierigkeiten nicht gleich tut verduften. Da ihr stets bleibt treu bei der Stange, ist mir um die Zukunft nicht mehr bange", sagte Hans-Werner Kraul und erhob mit seinen Gästen das Glas auf ein ebenso aktives wie ehrenwertes Ehrenamt in Weferlingen.

Heike Bernstorff berichtete am Rande der Veranstaltung, dass ihre Bibliothek gerade von einem Wasserschaden betroffen sei, den es dringend zu beseitigen gilt. In den Wänden sei wegen einer undichten Leitung das Wasser eingedrungen. Der Schaden sei bereits repariert, aber jetzt müsse noch die Trockenlegung erfolgen.

Zum Glück seien die Regale und Bücher der Bibliothek nicht betroffen. Zeitweise kann es jedoch zu Einschränkungen im Leihverkehr geben, so dass die Leser gebeten werden, sich rechtzeitig zu informieren. So weit es geht, wird Heike Bernstorff ihre Öffnungszeiten aufrecht erhalten.