Oebisfelde-Weferlingen (aro) l Die Amtszeit von acht Ortsbürgermeistern läuft aus, darüber informierte Einheitsgemeinde-Bürgermeisterin Silke Wolf (Die Linke) bei der jüngsten Sitzung des Stadtrates. "Seit 1994 werden in Sachsen-Anhalt Bürgermeister direkt für eine Amtszeit von sieben Jahren gewählt. Die folgenden turnusmäßigen Wahltermine waren 2001 und 2008. Letztere gewählte Bürgermeister blieben infolge der Gebietsreform als Ortsbürgermeister im Amt", erklärte Silke Wolf. Die Amtszeit der betreffenden Ortschefs endet nun zur Mitte des Jahres.

"Gemäß Kommunalverfassungsgesetz bleiben sie bis Ende der Legislaturperiode des Ortschaftsrates Mitglied in diesem Gremium. Aus dieser Runde wird der neue Ortsbürgermeister gewählt, so dass die ausscheidenden Ortsbürgermeister zur Wiederwahl antreten können", erläuterte die Einheitsgemeinde-Bürgermeisterin. Sie zählte die Namen der betroffenen Ortsbürgermeister auf: Peter Schorlemmer in Hörsingen, Frank-Hildemar Rosburg in Döhren, Jürgen Böttcher in Eschenrode, Wolfgang Kapps in Etingen, Gerd Schütte in Everingen, Hans-Werner Kraul in Weferlingen, Georg Ohrdorf in Bösdorf und Martin Herrmann in Walbeck.