Hillersleben l Wenn die Klänge des Rossini Quartetts am Sonnabend, 30. Mai, in der Klosterkirche St. Laurentius in Hillersleben erklingen, wird damit auch ein kleines Jubiläum begangen. Zum zehnten Mal gastiert das Quartett, mitsamt seiner Solisten und dem Leiter Marco Reiß, in Hillersleben. Anlass des Konzertes ist die "Tour auf der Straße der Romanik 2015", bei der das Rossini Quartett in insgesamt 13 Kirchen in Sachsen-Anhalt auftritt.

Vieles hat sich seit dem ersten Auftritt verändert

"Ich erinnere mich noch, wie die Kirche bei unserem ersten Auftritt aussah, damals spielten wir auf einer Baustelle", erzählt Reiß. "Seitdem hat sich vieles zum Positiven verändert". Marco Reiß, der selbst die Violine im Quartett spielt, kommt gerne nach Hillersleben wie er sagt. "Wir finden hier immer wunderbare Arbeitsbedingungen vor und die Leute sind sehr engagiert."

Sicherlich auch ein Verdienst von Günter Knüppel, dem Vorsitzenden des Fördervereins. "Es ist allerdings nicht das zehnte Mal auf der `Straße der Romanik-Tour`", weiß Knüppel. Die ersten Konzerte hätten unabhängig davon stattgefunden. Die gute Verbindung zwischen Hillersleben und dem Rossini Quartett besteht also schon länger.

Das Konzert wird rund 70Minuten dauern, allerdings gebe es vermutlich eine Pause, so Reiß. Die Versorgung mit Kaffee und Kuchen sei in Hillersleben aber hervorragend, hebt er hervor. Das Thema der diesjährigen Tour auf der Straße der Romanik ist "Zeitreise". "Wir wollen zeigen, was sich in den vergangenen 25 Jahren in Sachsen-Anhalt getan hat", erzählt Reiß.

Es ist die insgesamt 13. musikalisch-literarische Entdeckungsreise entlang der Straße der Romanik, zu der das Rossini Quartett, mitsamt seiner Solisten, einlädt. Das Programm wird einerseits Gesang und Musik enthalten. Andererseits wird es aber auch Rezitiertes zu hören geben. Hierfür ist die Mezzosopranistin Undine Dreißig verantwortlich. Marco Reiß, der das Quartett vor 26 Jahren mitbegründet hat, ist es wichtig auf die schönen Seiten Sachsen-Anhalts hinzuweisen. "Wir haben hier eine tolle Geschichte, viele romanische Kirchen, nur wissen einige gar nichts davon". Das zu ändern, sei ein Ziel der Tour seines Quartetts. So wurde in den vergangenen Jahren immer ein Thema mit Bezug zu Sachsen-Anhalt gewählt, die Historie Sachsen-Anhalts präsentiert. Dieses Mal soll nun ein Rückblick auf die letzten Jahre geworfen werden.

Eintrittskarten sind an der Abendkasse zu erwerben

Das Konzert findet am 30. Mai um 15 Uhr in der Klosterkirche St. Laurentius in der Breiten Straße 30, in Hillersleben statt. Der Eintritt beträgt zehn Euro. Tickets sind an der Abendkasse zu erwerben.

Bilder